Aktivitäten 2017

Radwander- und Wanderkarte Kyritz-Ruppiner Heide

Pünktlich zu Beginn der neuen Wandersaison 2017 erschien im Verlag Dr. Barthel
die neue Karte

"Kyritz-Ruppiner Heide, Wittstock/Dosse, Mirow, Rheinsberg und Umgebung"

im Maßstab 1:50.000.
Neben regionalen und überregionalen Radwander- und Wanderwegenetzen,
sind die freigegebenen Wege der Südroute in der Kyritz-Ruppiner Heide dargestellt.

Die Karte kostet 4,90 € und ist in örtlichen Touristinformationen,
lokalen Buchhandlungen oder direkt über den Online-Shop des Verlages Dr. Barthel
zu beziehen.

Freigabe des 2. Streckenabschnitts

Der letzte Abschnitt der Südroute von Rossow zum Sielmann-Hügel ist freigegeben!

Am 19. Mai 2017 wurde wieder gemeinsam gewandert! Etwa 100 Besucher nahmen an der feierlichen Eröffnung des 2. Streckenabschnittes teil. Bei herrlichem Sonnenschein und gefüllten 30 °C führte die Wanderroute von der Kirche Rossow bis zur ersten Wetterschutzhütte "Ziegenmelker". An dieser angekommen, konnten sich die Teilnehmer an Fontanes-Heidepicknick stärken und nette Gespräche führen. Individuell wurde dann der Rückmarsch nach Rossow angetreten bzw. wer noch Puste hatte, konnte mit dem Natur- und Landschaftsführer Jürgen Strache bis zum Sielmann-Hügel weiterwandern.

Neue Heide-Wanderwegeschilder erleichtern die Orientierung auf dem Areal.

Wie findet man zur KRH? Das in Umsetzung befindliche Besucherleit- und Informationssystem Kyritz-Ruppiner Heide (Kooperationsprojekt Amt Temnitz, Stadt Wittstock/ Dosse und Fontanestadt Neuruppin) mit Wiedehopf-Logo macht aufmerksam und neugierig!

  • Begrüßung an der Kirche Rossow - Naturpark Stechlin-Ruppiner Land, Dr. Mario Schrumpf

  • Teil des Besucherleit- und Informationssystem in Rossow - Naturpark Stechlin-Ruppiner Land, Dr. Mario Schrumpf

  • Auf in die Heide - Naturpark Stechlin-Ruppiner Land, Dr. Mario Schrumpf

  • Ein weiteres Stück Natur ist freigegeben - Quelle: Naturpark Stechlin-Ruppiner Land, Dr. Mario Schrumpf

  • An der Schutzhütte "Ziegenmelker" wartet das Heidepicknick - Quelle: Landkreis OPR, Ines Lehmann

Mahnsäulenausstellung

Mahnsäulenausstellung in der Friedensscheune vom 23. August - 31. Oktober 2017

Der Verein Friedensscheune e.V. hat sich das Ziel gesetzt, die Geschichte des erfolgreichen Widerstands gegen das Bombodrom zu erforschen, aufzuarbeiten und erlebbar zu machen. Anlässlich des 25. Jahrestages der Gründung der Bürgerinitiative "Für die FREIe HEIDe" wird ab dem 23. August 2017 die Mahnsäulenausstellung präsentiert. Gehen Sie auf die Suche und Sie werden Spuren des Bürger_innenprotests in der Landschaft finden!

Die Ausstellung zum 25. Jahrestag der Gründung der Bürgerinitiative FREIe HEIDe vom 23.08.-31.10.2017 ist täglich geöffnet, außer montags, von 10-12 Uhr und von 15-18 Uhr sowie nach Vereinbarung. Info: Friedensscheune e.V., Zempower Dorfstraße 40, 16909 Wittstock OT Zempow, Tel. 033923-715071, info@friedensscheune.de , http://www.friedensscheune.sichelschmiede.org/ausstellung.htm