Das Entwicklungskonzept

Das von der KAG entwickelte Konzept (vom 29.10.2012) für die zivile Nutzung der Kyritz-Ruppiner Heide beinhaltet bereits zahlreiche Maßnahmen, um den Besuchern den Aufenthalt in der Heide möglichst informativ und nachhaltig zu gestalten. Die Projekte sollen schrittweise bis zum Jahr 2025 realisiert werden.

Der Masterplans verdeutlicht die wichtigsten Vorhaben der KAG und beinhaltet zudem eine Priorisierung der umzusetzenden Maßnahmen.

Projekte

Wohin, wenn man mal muss???

Busch oder?
Nötig ist eine Toilette am Sielmann-Hügel, das ergaben viele Hinweise und die Gesprächsrunde am 10. Februar 2017 mit den Mitgliedern der KAG und den Naturführern, Kutschunternehmen.

Wir arbeiten dran!

--------------------------------------------

Naturbeobachtungsturm Sielmann-Hügel

Der Höhepunkt jeder Heide-Kremserfahrt ist der Halt am Sielmann-Hügel. Dieser ist eine natürliche Erhebung auf dem Gelände. Hier kann man Tiere beobachten und die Weite und Ruhe der Landschaft erleben.

Um den Besuchern einen spektakulären Ausblick über die Heide zu ermöglich, ist ein Aussichtsturm geplant.
Die benötigten Fördermitteln werden gegenwärtig akquiriert.

Visionen

Vision, Karte aus dem KRH Entwicklungskonzept - Quelle: Landkreis OPR, Sebastian Buss
Karte aus dem KRH Entwicklungskonzept - Quelle: Landkreis OPR, Sebastian Buss

Doch auch über den Konzept-Zeitraum hinaus wurden bereits Pläne geschmiedet.

Die abgebildete Karte dient lediglich dazu, die möglichen Entwicklungen zu visualisieren und darf nicht bindend verstanden werden. Die Vision zeigt eine enorme Verschiebung der Verordnungsgrenze (blauer Ring).

Der für die Öffentlichkeit gesperrte Bereich würde dann nur noch die Zentralregion der Heide betreffen. Der größte Wunsch aller Beteiligten ist es, die Heide an die Menschen unserer Region zurückzugeben.

Helfen Sie uns dabei, dieses Ziel zu erreichen!

 

 

Unterstützer gesucht

Ob materiell, finanziell oder ideell - jeder Beitrag zählt! Wir suchen Fotos, Filme, Dokumente sowie Investoren und Sponsoren. Sie haben Ideen oder Hinweise? Wir freuen uns über ihre Nachricht.

Helfen Sie uns, die Heide für jedermann erlebbar zu machen und den langen Weg bis dorthin dauerhaft zu dokumentieren. Interessierte wenden sich gerne an die REG Regionalentwicklungsgesellschaft Nordwestbrandenburg mbH.

Kontaktformular

Kontaktdaten
Nachricht senden