Kultur & Natur

Aktuelles zum Naturbeobachtungsturm

So soll er aussehen - Quelle: IB Miebach;
Fotomontage: Landkreis OPR, Sebastian Buss

Geplant ist er
auf dem Sielmann-Hügel, ca. 15 m hoch, vorwiegend aus Holz mit innenliegender Stahlwendeltreppe, ohne Dach und nicht barrierefrei!

Warum 15 m hoch?
Beste per Geokopter ermittelte Sicht.

Warum Holz?
Ein sensibler Naturstandort verlangt Naturmaterialien.

Warum kein Dach?
Freier Rundumblick in die Heide und in den Sternenhimmel. 

Warum nicht barrierefrei?
2014 im Rahmen eines Studentenwettbewerbes ermittelte Kosten konnten nicht aufgebracht werden.

Wird er gebaut?
Förderantrag gemäß der Richtlinie für ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft über die Gewährung von Zuwendungen für die Förderung der ländlichen Entwicklung im Rahmen von LEADER wurde am 04.05.2017 beim Landesamt für Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Flurneuordnung (LELF) eingereicht.
Am 01.08.2017 übergab Minister Vogelsänger (Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft) den Zuwendungsbescheid an den LK OPR. Das Vorhaben wird mit ELER-Mitteln finanziert.
Noch im selben Monat erfolgte die öffentliche Ausschreibung der Bauleistung. Im Ergebnis musste diese Anfang Oktober 2017 aufgehoben werden, da kein wirtschaftliches Angebot eingegangen war.

Im November 2017 erfolgte eine zweite öffentliche Ausschreibung. Die im Ergebnis vertraglich gebundene Firma trat jedoch vom eingereichten Angebot zurück.

Eine dritte öffentliche Ausschreibung erfolgte von Mai bis Juni 2018.
Resultierend aus gestiegenen Materialpreisen und der guten Marktlage der Baubranche wurden die ursprünglich geschätzten Kosten in allen eingereichten Angeboten überschritten.

Im Juli 2018 wurde ein Ergänzungsantrag zum Fördermittelantrag eingereicht, der im September 2018 positiv beschieden wurde.

Die Firma Schaffitzel Holzindustrie GmbH + Co. KG aus Schwäbisch Hall konnte im Ergebnis der dritten öffentlichen Ausschreibung zur Bauausführung vertraglich gebunden werden.

Der Turm wird gebaut!

Die Eröffnung und Taufe des Tums soll im Rahmen des Anwandertermins am 10. Mai 2019 erfolgen.

 

  • Bauanlaufberatung 10.01.2019
    Foto: LK OPR

  • Herstellung Baugrube + Sauberkeitsschicht 16.01.2019
    Foto: LK OPR

  • Herstellung Schalung + Bewehrung 31.01.2019
    Foto: LK OPR

  • Herstellung Fundament + Köcher + Blitzschutz 15.02.2019
    Foto: LK OPR

  • Vormontage Turmelemente bei Fa. Schaffitzel 15.02.2019
    Foto: Schaffitzel Holzindustrie GmbH + Co. KG

  • Montage der Einbauteile in den Köchern 05.03.2019
    Foto: LK OPR

  • Anlieferung der vormontierten Turmelemente 12.03.2019
    Foto: LK OPR

  • Montage der Turmelemente + Lieferung der Aussichtsplattform 13.03.2019
    Foto: LK OPR

  • Montage der Aussichtsplattform 15.03.2019
    Foto: LK OPR

  • Abschluss der Holzarbeiten 19.03.2019
    Foto: LK OPR

--------------------------------------------

Neues Forschungsprojekt mit naturschutzfachlichem Praxisbezug!

Das Projekt NaTec KRH verbindet Natur und Technik in der Kyritz-Ruppiner Heide. Auf Stichprobenflächen wird vor Ort die Vegetation bestimmt und gleichzeitig das Spektralsignal gemessen. Das Spektralsignal ist die genaue Zusammensetzung des von der Vegetation reflektierten Lichts im sichtbaren sowie unsichtbaren Wellenbereich. Damit wird eine Spektraldatenbank aufgebaut, die es ermöglicht, die Vegetation, deren Zustand und Entwicklungstendenzen aus Satelliten- und Luftbildern abzulesen. In einem weiteren Modul des Projektes soll ein Mähroboter entwickelt werden, der auf der munitionsbelasteten Heidefläche die notwendigen Landschaftspflegemaßnahmen ohne Gefahr durchführen und gleichzeitig Munitionsreste im Boden erkennen und für die manuelle Entfernung markieren kann.

Dr. Matthias Wichmann ist Projektmanager und bei der Heinz Sielmann Stiftung beschäftigt.
Am 27. April 2017 wurde das Projekt in Neuglienicke vorgestellt und offiziell gestartet.

Aktuelle Informationen finden Sie hier.

--------------------------------------------

Heidefilm in Arbeit

Die Heinz Sielmann Stiftung arbeitet an einem Heidefilm mit dem Titel "Die Heideblüte - Sielmanns Naturlandschaft Kyritz-Ruppiner Heide". Der Film widmet sich der Tier- und Pflanzenwelt entlang der freigegebenen Südroute. Die kommentierten Aufnahmen beschränken sich dabei nicht nur auf den Boden sondern wurden mittels Geokopter auch aus der Luft gefertigt.

Sobald es hierzu Neuigkeiten gibt, werden diese hier zur Verfügung stehen.

Ein Filmausschnitt von anderthalb Minuten ermöglicht bereits einen ersten Eindruck:

Termine

3., 5. & 31. Mai 2019, 19.30 Uhr   geführte Wanderung zum Ziegenmelker in der Kyritz-Ruppiner Heide

10. Mai 2019, 14.00 Uhr   Anwandern in der Kyritz-Ruppiner Heide, Informationen zum Programm erhalten Sie hier.

25. Mai 2019, 13.30 Uhr - 15.00 Uhr  Gesundheitswanderung in der Kyritz-Ruppiner Heide, Start/Ziel ist der Parkplatz Pfalzheim  

26. Mai 2019, 10.00 Uhr - 12.30 Uhr  geführte Nordic Walking Tour in der Kyritz-Ruppiner Heide mit Nordic Walking Abzeichen Stufe 3, Start/Ziel ist der Parkplatz Pfalzheim  

1. Juni 2019, 10.30 Uhr   Kremserfahrt in die Heide zur Ginsterblüte mit Heidepicknick ab Neuglienicke

2. Juni 2019, 20.15 Uhr   geführte Wanderung zum Ziegenmelker in der Kyritz-Ruppiner Heide

21. Juni 2019, 18.30 Uhr - 21.30 Uhr  geführte Nordic Walking Tour und Wandertour in der Kyritz-Ruppiner Heide, Start/Ziel ist der Parkplatz Pfalzheim  

13. Juli 2019, 18.00 Uhr   Konzert des Ensembles "Neue Horizonte" auf dem Sielmann-Hügel, Anmeldungen bitte über das Amt Temnitz

2., 3., 16. & 17. August 2019, 20.00 Uhr   geführte Sternenbeobachtung "Der Abend der Perseiden" in der Kyritz Ruppiner Heide, Treffpunkt Parkplatz Pfalzheim

4. August bis 8. September 2019, 16.30 Uhr, jeweils Dienstags und Donnerstags   geführte Wanderung in die Kyritz-Ruppiner Heide

17. August 2019    5. Heidefest in Pfalzheim

24. August 2019, 10.00 Uhr,    geführte Kräuterwanderung in die Kyritz-Ruppiner Heide

1. September 2019, 10.00 Uhr,    geführte Kräuterwanderung in die Kyritz-Ruppiner Heide

21. September 2019, 10.00 Uhr,    geführte Kräuterwanderung in die Kyritz-Ruppiner Heide

Kremser und Führungen

Freigegebene Wege - Quelle: Landkreis OPR, Sebastian Buss

Erleben Sie die einmalige Artenvielfalt in dieser Landschaft. Besonders Naturfreunde können hier Ruhe und Entspannung finden. Kremserfahrten, Naturbeobachtungen und Themenwanderungen ermöglichen Ihnen einen erholsamen, interessanten sowie stressfreien Aufenthalt.  

Momentan haben nur die folgenden Unternehmen eine Sondergenehmigung, die Heide zu befahren.

Anbieter für Kremserfahrten:

 

 

Natur- und Landschaftsführungen in der Kyritz-Ruppiner Heide:

Andree Kienast
1. Geführte Wanderungen


Tel.: 033976-169968
        0170-3601135
Mail: andreekienast@gmail.com

Günter Lutz
1. Geführte Radtouren und Wanderungen
2. Stadtführungen

Tel.: 033963-40304
Mail: radtouren@t-online.de

Nicole Rösler
1. Kirchenführungen in Rossow
2. Heidetouren


Tel.: 033964-60875
Mail: roesler.n@gmail.com

Elke Kopf
1. Geführte Wanderungen



Tel.: 03391-509961
        0175-5805993
Mail: kopf.elke@gmx.de

Dr. Kristin Peters
1. Kräuterwanderungen

Tel.: 033979 / 519 677
Mail: post@kristin-peters.de

 

 

Seit 8. April 2016 gilt die Allgemeinverfügung des Landkreises OPR, die freigegebene Routen/Flächen definiert und das Verhalten auf ihnen regelt. Diese gestattet dem Besucher, die Heide auf der sogenannten Südroute, innerhalb der Wegemarkierung, eigenständig zu betreten, zu beradeln oder zu bereiten.

Den Höhepunkt eines jeden Ausfluges stellt die Ankunft am Sielmann-Hügel dar. Hier bietet sich ausreichend Gelegenheit zu Verschnaufen und die Heide mit einem spektakulären Ausblick zu genießen.